Gert G. von Harling
Gert G. von Harling

Hier finden Sie mich

Gert G. von Harling

Posener Str. 5

21337 Lüneburg

Kontakt

Sie erreichen mich telefonisch unter:
+49 41 31 5 49 02
oder nutzen Sie wahlweise unser Kontaktformular.

Lehrbücher

Alle  praxiserprobten  Ratschläge  der  Autoren Gert G. von Harling und Carsten Bothe in einem preisgünstigen Sammelband zusammengeführt.
Mehr als 600 Tipps rund um das Waidwerk sorgen für hindernisfreies, entspanntes und erfolgreiches Jagen!

Dieses Buch widmet sich der erfolgreichen Jagd und Hege von Reh- und Schwarzwild in Kulturlandschaften.  Tipps  und  Anleitungen  aus  der Praxis für die Praxis.
Rehwild und Schwarzwild kommen in nahezu jedem Revier vor. Über 1,5 Millionen Rehe und Wildschweine werden jährlich allein in Deutschland erlegt. Ihre Bestände effektiv und tier- & umweltfreundlich zu regulieren, verlangt handwerkliches Können. Der überaus erfahrene und renommierte Jäger Gert G. von Harling zeigt, wie die erfolgreiche Jagd und Hege von Reh- und Schwarzwild in Kulturlandschaften funktioniert. Tipps und Anleitungen aus der Praxis für die Praxis!

Ein Praxisratgeber der zeigt, wie Schwarzwild in der  heutigen  Kulturlandschaft  effektiv  aber waidgerecht  bejagt  und  erfolgreich  reguliert werden  kann.  Wertvolle  Profi -Tipps  für  „junge Dachse“ und „alte Hasen“.

Dieser Leitfaden informiert über Hege, Ansprechen und Bejagung dieser Wildart. Vor allem Jagdscheinanwärter und Jungjäger finden viele bewährte Tipps und Tricks aus der Jagdpraxis.

Theorie und Praxis der Jagd auf den Rehbock mittels Blatten (Imitation des Rehrufs); Vorbereitung und Blattstand, Ausrüstung, Gebrauch des Blattinstruments usw.

Praxis der Jägerausbildung hat gezeigt, dass die gängigen Lehrbücher zwar allgemeines Grundwissen vermitteln, aber die eigentliche Jagd nur am Rande streifen. Das Gleiche gilt auch für die zahlreichen, ausführlichen, meist sehr speziellen Monographien über einzelne Wildarten. Hier schließt das "Lehrbuch der Schwarzwildjagd" eine Lücke, es ist eine kurzgefasste leichtverständliche und doch praxisnahe Schrift, die sich vornehmlich mit den Gewohnheiten und dem Lebensrhythmus der Sauen, dem Ansprechen und den für die Bejagung wesentlichen Aspekten befasst.

Mit über einer Million Stück auf der Jahresstrecke ist das Rehwild die häufigste Schalenwildart der heimischen Wildbahn.

Gert G. von Harling hat sein Wissen von über 300 selbst erlegten Böcken und einem Vielfachen an weiblichem Rehwild in diesem Buch praxisnah und leicht verständlich zusammengetragen. Wer Rehwild nicht wie einen "Forstschädling" behandelt, wer die Jagd auf diese Wildart der Diskussion über Wildschadenverhütung und Populationsdynamik vorzieht, für den wird dieses Fachbuch eine willkommene Lektüre sein.

Gewusst wie - entspannt und erfogreich jagen

Zwei versierte Jagdpraktiker und Erfolgsautoren legen nach. Die neu ausgestattete Fortsetzung des viel beachteten Buches "Die besten Tipps für Jagd und Jäger" bietet eine Fülle weiterer nützlicher Tipps und Tricks rund um die Jagd, Jagdwaffen, Munition und Optik, Jagdberieb , Jagdhunde, Ausrüstung und... und... und... Mit diesem Buch wird entspanntes und erfolgreiches Jagen noch einfacher. Überzeugen Sie sich selbst!

Selbst ausgefuchste Bastler unter den Jägern werden in diesem praktischen Ratgeber noch die eine oder andere Anregung finden.

Ob es um das Gewehr, Patronen oder Optik geht, um Trophäen, Jagdausrüstung oder den vierläufigen Jagdbegleiter, in diesem durchgehend vierfarbigen Büchlein finden Sie über 200 Tipps die Ihnen das Jagen oder den Jagdbetrieb erleichtern.

Und das Schönste daran: Alle Vorschläge sind gut bebildert und daher leicht nachvollziehbar

Viele Jahre schon helfen die Tipps der gestandenen Jagdpraktiker Gert G. von Harling und Carsten Bothe Jägerinnen und Jägern über die kleinen Hürden des Jagdalltags hinweg. Jetzt sind alle praxiserprobten Ratschläge der beiden Autoren in einem preisgünstigen Sammelband zusammengeführt. Mehr als 450Tipps rund um das Waidwerk sorgen für hindernisfreies, entspanntes und erfolgreiches Jagen!

Nach dem überwältigenden Erfolg des Buches "Praxistips für Jagd und Jäger" war es lediglich eine Frage der Zeit, wann auf Drängen zahlloser Leser ein weiteres Werk der Erfolgsautoren Gert G. v. Harling und Carsten Bothe auf den Markt kommt.

Hier ist es endlich: ebenfalls vollgespickt mit guten Ideen, mit pfiffigen Kniffen für Fallensteller, Rüdemänner, Geländewagenfahrer, Köche, Wanderer, Ballistiker, Sammler, Schützen, Wiederlader und vor allem natürlich für Jäger. "Hilfreich, handlich, kurz und präzise", diese Attribute gelten auch für den zweiten Band mit seinen vielseitigen und interessanten Sammlungen unterschiedlicher Hilfen für den Jagdbetrieb.

Das Büchlein bringt nicht nur noch mehr Praxistips, sondern völlig neue Anregungen und Empfehlungen, die die beiden erfahrenen Jäger in der Praxis gesammelt und ausprobiert haben und die hier auf vielfachen Wunsch weitergegeben haben.

Die Jagdausübung ohne Hund ist nur halb so effektiv. Daher haben die meisten der rund 250.000 Jäger in Deutschland Interesse an einem brauchbaren Jagdhund; pro Jahr werden etwa 10.000 Welpen jagdlicher Rassen geworfen. Das Buch »Hundeausbildung für die Jagd« konzentriert sich auf den effektiven Einsatz auf der Jagd, unabhängig von der Gesetzeslage und den Prüfungsbedingungen. Was dieses Buch allerdings nicht ist: Es ist kein trockenes, altbacken aufgemachtes Lehrbuch, und auch kein Handbuch für Züchter, sondern ein hervorragend illustriertes, nützliches Handbuch für alle, die ihren Jagdhund ausbilden wollen.

<< Neues Bild mit Text >>

<< Neues Bild mit Text >>

Die Jagdkultur ist wohl die älteste Kulturform der Menschheitsgeschichte. Sie lässt sich über Jahrtausende zurückverfolgen und stellt auch in unserer industrialisierten Gegenwart ein lebendiges Kulturerbe dar, das durch ständigen und der Zeit angemessenen Wandel gesichert wird. Dieses „ABC der Jagdkultur“ schließt endlich die bisherige Lücke der heute überwiegend reines Sachwissen und naturwissenschaftliche Grundlagen vermittelnden Jägerprüfungen und bietet somit eine willkommene „kulturelle“ Ergänzung. In der hier gewählten Schlagwort-Ausführung wird eine übersichtliche und kompakte Information ermöglicht. Für eine intensive Beschäftigung mit der Jagdkultur ist der Inhalt dabei so weit gefächert, dass er von jagdlichen Kulturstätten bis zu empfehlenswerter Literatur reicht. Die tiefgründigen, aber dabei kurzweiligen Lesefrüchte sollen den geneigten Leser dazu einladen, sich mit dieser interessanten Materie auseinander zu setzen. Kurzum, das ABC der Jagdkultur ist „Pflichtlektüre“ für jeden versierten Jungjäger, oder solche die es werden wollen, und „Kür“ für Jene, die sich dem umfassenden Wissen der Jagd verpflichtet fühlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gert G. von Harling